Goslar geht, Njie Interimscoach

Goslar und BAK trennen sich-min

Der BAK und Cheftrainer Goslar trennen sich mit sofortiger Wirkung. Jörg Goslar hatte den BAK im September 2016 auf Tabellenplatz 12 mit dem Ziel übernommen, bis zum Saisonende um die Meisterschaft mitzuspielen. Er führte die Mannschaft daraufhin mit einem Schnitt von 2,3 Punkten pro Spiel in die Spitzengruppe der Regionalliga. Nach der 1:3-Niederlage am vergangenen Wochenende gegen Spitzenreiter Jena, ist dieses Ziel aber nun nicht mehr erreichbar, was den Verein zu einer strategischen Neuausrichtung angeregt hat.

Die Ideen des BAK bezüglich der Neuausrichtung deckten sich jedoch nicht mit denen des bisherigen Trainers, sodass die sofortige und einvernehmliche Trennung zwischen beiden Parteien beschlossen wurde.

Der Berliner Athletik Klub 07 e.V. bedankt sich ausdrücklich bei Jörg Goslar für seine Leistungsbereitschaft, sowie seiner persönlichen und fachlichen Kompetenz, und wünscht ihm für seine Zukunft alles Gute.

Bis auf weiteres wird der bisherige Co-Trainer Abu Njie die Regionalliga-Mannschaft betreuen.