Jugend: U19 und U17 mit deutlichen Siegen

Während die erste Mannschaft am Wochenende spielfrei war und statt Fußball ausnahmsweise mal eine Trainingseinheit im Box-Gym absolvierte,  präsentierten sich die beiden „großen“ Jugendmannschaften des BAK am Wochenende einmal mehr in exzellenter Verfassung.

U19: Nach dem 10:1-Erfolg in der Vorwoche über die himmelblauen Viktorianer, ließ die Truppe von Dominik Reinhardt den nächsten hohen Sieg folgen. Einmal mehr überragender Mann auf dem Feld: Serafettin Kocer. Bereits nach 40 Spielminuten hatte der Stürmer seinen Hattrick gegen Grün-Weiss Neukölln geschürt und somit auch seine Saisontore 11,12 und 13 manifestiert. Hinzu kamen die Treffer von Kilanda Landos, Kevin-Keano Kühn, Daoud Iraqi und Elias Eckert. 7:1 lautete der Halbzeitstand.

Im zweiten Spielabschnitt schalteten die Athleten dann einen Gang zurück. Daoud Iraqi und Ibrahim Firat legten aber trotzdem noch einmal nach. Um 13:45 pfiff Schiedsrichter Noam Koher schließlich die Partie ab. Mit sechs Punkten und 19:2 Toren aus den letzten zwei Spielen, schob sich unsere U19 auf Rang zwei vor (18 Punkte). Der SC Staaken führt die Tabelle mit der maximalen Punkteausbeute von 24 Zählern aus acht Partien weiterhin an. Der BAK muss derweil wohl oder übel auf einen Ausrutscher der Staakener hoffen. Bei noch 18 ausstehenden Spielen ist dies jedoch keineswegs eine utopische Vorstellung.

U17: Ebenfalls einen Lauf hat unsere U17. Nach dem 3:0 bei Tennis Borussia Anfang November, konnte das Team um Trainer-Duo Dogan und Kücükodabasi am Sonntag den nächsten Sieg in der B-Junioren Verbandsliga einfahren. Beim FC Internationale stand nach Ablauf der Spielzeit ein 6:1 für unsere Rot-Weißen auf dem Papier. Eren Özsezer brachte die Athleten bereits nach sechs Minuten in Führung und markierte 14 Minuten später seinen zweiten Treffer des Tages. Mit dem Pausenpfiff  fiel dann gar das 3:0 für den BAK. Sergio Pekgülec verwandelte seinen Strafstoß – gleichzeitig die letzte Aktion in Halbzeit eins.

Nur zweit Minuten nach Wiederanpfiff gelang den Gastgebern der 1:3-Anschlusstreffer, doch die Hoffnungen des 1.FC Internationale, dass noch etwas gehen könnte in Richtung Punktgewinn, begrub Sergio Pekgülec nur 60 Sekunden später mit dem 4:1. Den Hausherren war der Zahn gezogen. In den letzten fünf Minuten taten die Athleten dann nochmal etwas fürs Torverhältnis. Yaguinecheick Conde traf zum 5:1 (75.), Eren Ösezer machte mit dem 6:1 seinen Dreierpack perfekt.

Doch nicht nur in der Offensive stimmt es zur Zeit, auch die Defensivabteilung trägt aktuell ihren Teil zur Siegesserie bei. Nur ein  Gegentor musste unsere U17 in den letzten fünf Spielen hinnehmen. Keeper Christos, sowie die Abwehrchefs Görkem und Emre Can, lassen so gut wie nichts zu. Nach den Leistungen der letzten Wochen, darf man sich somit große Hoffnungen auf einen Sieg im anstehenden Topspiel gegen Tabellenführer Viktoria machen (Anpfiff: Samstag, 18.11., 14 Uhr, Ort: KR Stadion Lichterfelde).