Florijon Belegu verlängert – Pascal Kühn kommt

Der Berliner AK 07 hat Florijon Belegu (Foto links) auch für die nächste Saison an sich gebunden. Der Abwehrspieler verlängerte seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2019. Der 25-Jährige kam im Januar 2016 vom Zweitligisten FSV Frankfurt in die Hauptstadt und ist seitdem fester Bestandteil unserer Regionalliga-Mannschaft. Bisher absolvierte Florijon Belegu 67 Pflichtspiele für den BAK und erzielte dabei 7 Tore.
„Wir freuen uns sehr das Florijon Belegu eine weitere Spielzeit für den BAK spielen wird. Er ist ein fester Bestandteil für den BAK und zeigt seit dem er im Januar 2016 zu uns kam stetig gute Leistungen“, sagt BAK Ehrenpräsident Mehmet Ali Han. „Er entwickelte sich zu einem absoluten Leistungsträger und ist eine sehr wichtige Säule für die Mannschaft und den gesamten Verein.“
Erste offizielle Neuverpflichtung für die Saison 2018/2019
Torwart Pascal Kühn (21, im Foto rechts) wechselt vom FC Viktoria 1889 Berlin zum BAK. Der Vertrag des Keepers läuft bis zum 30. Juni 2020.
„Ich freue mich, dass sich Pascal für den BAK entschieden hat und die nächsten 2 Spielzeiten für uns auflaufen wird“, sagt BAK Cheftrainer Ersan Parlatan. „Pascal ist ein junger und sehr talentierter Torwart. Wir kennen uns sehr gut aus gemeinsamer Zeit bei Viktoria Berlin. Er hat bei Viktoria Berlin in den 2 Jahren gezeigt das er ein Top Torwart für die Regionalliga ist. Ich bin überzeugt das die Entwicklung bei ihm noch nicht abgeschlossen ist und das er sich hier bei uns nochmals sehr gut weiter entwickeln wird.“
Als gebürtiger Berliner spielte Pascal Kühn bis zur B-Jugend beim SV Tasmania, bevor es ihn zur U19 von Energie Cottbus zog. Nur ein Jahr später holte ihn der Hallescher FC für seine U19, 2015 folgte dann der innerstädtische Wechsel zum VfL 96 in die Oberliga. Im Juli 2016 wechselte Kühn in die Hauptstadt, um bei den Himmelblauen seinen nächsten Entwicklungsschritt zu gehen.

 

Foto: Mehmet Dedeoglu