Maximale Punktausbeute nach drei Spielen

Nach einem sehr Körperbetontem Spiel und viel Kampf gewinnt der Berliner AK mit 2:1 gegen VFB Germania Halberstadt.

Die erste große Chance hatter der BAK durch Justin Gerlach, dessen Flachschuss der Keeper von Halberstadt aber problemlos halten konnte. Machtlos hingegen war dieser in der 16. Minute als Marcus Mlynikowski eine Flanke von der rechten Seite ohne Probleme mit dem Kopf einnickte.

Die Halberstädter allerdings verwandelten in der 35. Minute eine direkte Ecke und gleichten zum 1:1 aus. 

In der 2. Halbzeit kam dann der BAK sofort wieder zu einer Chance durch Alexander Siebeck, die er allerdings nicht ummünzen konnte.

Nur Sieben Minuten später entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für den BAK nach Handspiel von Ibrahim Mirza Aral. Kargbo verwandelt den Elfmeter ohne Mühen zum 2:1 Heimsieg für den BAK und zur maximalen Punktausbeutung nach drei Spielen.

Link zu den Highlights vom MDR: https://www.mdr.de/sport/fussball_rl/video-324614_zc-8cac820e_zs-fb0a7e00.html