Neue Mitarbeiter auf der Geschäftsstelle

Der Berliner AK schläft in der fußballfreien Zeit nicht und bastelt fleißig an den Personalien für die Zukunft. Es gibt einige neue Gesichter im Verein, die vom Spielfeldrand bis zur Geschäftsstelle reichen.


Der Berliner AK präsentierte einige neue Mitarbeiter, zuletzt seinen neuen Sportpsychologen Spiros Chryssidis. Der 28-Jährige befasst sich zukünftig mit der menschlichen und sportlichen Entwicklung der Spieler und hat vor allem die mentalen Anforderungen auf dem Schirm. 

Spiros Chryssidis
Spiros Chryssidis

Aber auch in den vergangenen Wochen wurde beim Berliner AK fleißig gearbeitet. So wurde mit Karl Opelt ein Schiedsrichterobmann gewonnen. Der 26-Jährige ist selbst Ansetzer und im Schiedsrichterausschuss des Berliner Fußball-Verbandes tätig und wird sich zukünftig um die Schiedsrichter des Vereines kümmern.

Karl Opelt
Karl Opelt

Nur wenige Tage vorher wurde mit Kevin Nehls ein 18-jähriger Jugendtrainer verpflichtet, der zukünftig das Trainerteam der U15 unterstützen wird und zusätzlich als Turnierkoordinator agieren wird. Auch dem neuen Leiter der Öffentlichkeitsarbeit, Brian Schmidt (23), der im Februar seine Tätigkeit bei den Athleten aufgenommen hat, wird er zuarbeiten. Schmidt kümmert sich vor allem um die Online-Präsenzen des Vereins.

Kevin Nehls
Kevin Nehls
 
Brian Schmidt
Brian Schmidt

In der Geschäftsstelle wirkt zukünftig Alexander Strahl (24) als Assistent der Geschäftsleitung mit. Strahl ist zudem C-Lizenzinhaber und Torwarttrainer im Jugendbereich des Vereins und wird zukünftig an der positiven Vereinsentwicklung mitwirken. 

Alexander Strahl
Alexander Strahl

Präsident Mehmet Ali Han äußerte sich in der Vergangenheit schon zu den ersten Neuzugängen: „Das große Ziel des Vereins bleibt der professionelle Fußball in der 3. Liga. Wir bauen dafür die notwendigen Strukturen mit einem jungen, dynamischen Team auf. In der Winterpause haben wir eine Bedarfsanalyse durchgeführt und Akzente für die nächsten Jahre gesetzt.“

„Durch die erneuten Beitragserhöhungen und der Unterstützung von unserem Präsidenten Mehmet Ali Han und Reimund Jennoschek (KNS und Abtec GmbH) war es möglich die jüngsten Verpflichtungen vorzunehmen. Ab der nächsten Saison ist der Berliner AK nun strukturell und finanziell auf den überregionalen Fußball vorbereitet.“, so der Verein.